Australien: Lunar-Münzen für 2018 sind verfügbar, weitere Überraschungen in Gold und Silber stehen bevor

Mit dem Koala, Kookaburra und Känguru sowie der Lunar-Serie hat sich die Perth Mint einen festen Platz in den Herzen von Sammlern und Anlegern erarbeitet – mit geringen Auflagen und exzellenter Prägequalität zählen die Bullion-Münzen zu den absoluten Verkaufsschlagern auf dem Edelmetallmarkt. Und jedes Jahr im Herbst blicken die Fans der Perth Mint gespannt nach Australien, denn bereits einige Monate vor dem Beginn des neuen Jahres werden die Entwürfe für den Jahrgang 2018 veröffentlicht.

Silber Kookaburra 1oz 2018
In diesem Jahr dürfte es vor allem
Der Kookaburra
sein, der für Aufmerksamkeit sorgt: Der Eisvogel wird auf den Silbermünzen in einer Flugszene vor einem detailverliebt gestalteten Vollmond gezeigt. Die Szene erinnert an den „Howling Wolf“ aus Kanada, der 2017 ebenfalls vor einem Vollmond abgebildet wurde – und äußerst positive Rückmeldungen hervorrief. Das Kookaburra-Motiv wirkt durch das ausgebreitete Gefieder des fliegenden Kookaburra sowie den Vollmond exotisch und ist ein echter Hingucker. Die Auflage bleibt mit 500.000 Stück konstant, daneben wird es Varianten zu 10 Unzen und 1 Kilogramm je nach aktueller Nachfrage geben.

Silber Koala 1oz 2018
In Anbetracht des sensationellen Designs der Kookaburra-Münzen dürfte es
der Koala
im Jahr 2018 schwer haben, die ganz große Aufmerksamkeit zu erfahren: Der knuffige Zeitgenosse sitzt auf den Silbermünzen des Jahres 2018 in einem Eukalyptusbaum und blickt auf dem Münzmotiv so ähnlich wie ein verschlafenener Morgenmuffel. Mit seinen abstehenden Ohren wird der Koala aber auch 2018 die Sympathien aller Tierfreunde gewinnen. Und für den Koala spricht noch ein weiteres Argument: Die Auflage liegt mit 300.000 Stück deutlich unter dem Kookaburra-Niveau.

Silber Lunar II 1oz 2018
Die unangefochtene Nummer Eins des Prägeprogramms der Perth Mint ist und bleibt jedoch
die „Lunar“-Serie
. 2018 steht das „Jahr des Hundes“ bevor und die Perth Mint bleibt sich bei der Gestaltung der Tiermotive treu. Der Hund auf den Silbermünzen reiht sich konsequent in die realistische und detailverliebte Tier-Reihe ein. Und mit 300.000 Stück gilt sie als sicherer Bestseller, der nach kurzer Zeit restlos vergriffen sein dürfte. Noch seltener ist die Variante in Gold mit nur 30.000 Stück. Dass die Lunar-Serie die Königin der Perth-Produkte ist, lässt sich auch daran erkennen, dass sich die Mint für die Silber- und Goldmünzen jeweils separate Motive gönnt.

Natürlich darf auch im nächsten Jahr die beliebte Anlagemünze „Australian Kangaroo“ nicht fehlen – sie wird es 2018 jedoch nicht nur in Gold und Silber, sondern erstmals auch in Platin geben.

Neben diesen Produktklassikern sind übrigens noch weitere Innovationen durchgesickert, welche in einem offiziellen Papier der australischen Regierung veröffentlicht wurden und nur durch Zufall die Aufmerksamkeit von Sammlern und Anlegern gewinnen konnten. Das Regierungsdokument hat es jedoch in sich: Demnach soll der Wedge Tailed Eagle eine neue Gestaltung erhalten. Die Palladium-Münze „Emu“ kehrt als Silber-Anlage-Münze zurück. Der beliebte Schwan wird 2018 als Silber- und Goldmünze herauskommen. Und die wohl wichtigste Innovation für Bullion-Investoren: Es wird eine neue 1,5 Unzen Silbermünze „fresh water crocodile“ geben.

Zur Übersicht