Kontaktieren Sie unsere Hotline
02753 507 750
mo - fr 09:00 - 13:00
14:00 - 17:00
sa geschlossen
Edelmetallschalter
Schalter Köln
mo - fr 09:00 - 13:00
13:30 - 17:00
sa 09:00 - 13:00
 
Schalter Düsseldorf
mo - fr 09:00 - 13:00
13:30 - 17:00
sa 09:00 - 13:00
 
Schalter Hannover
mo - fr 09:00 - 13:00
13:30 - 17:00
sa 09:00 - 13:00
 
Schalter Wiesbaden
mo - fr 09:00 - 13:00
13:30 - 17:00
sa 09:00 - 13:00
 
Schalter Siegen
mo - fr 09:00 - 13:00
14:00 - 17:00
sa 09:00 - 13:00
Auf Facebook folgen
SUCHE
Gold Chart
Goldchart
Silber Chart
Silberchart
Edelmetallkurse
Bid Ask +/-
Gold 1194,05 1194,35 8,95
Silber 15,02 15,05 0,20
Pallad. 890,00 895,00 4,00
Platin 800,00 805,00 15,00
Euro 1,1387 1,1388 -0,0014

Eine Münze in Barrenform: Perth Mint entwickelt exotische Anleger-Prägung

10.08.2018 von Henning Weichert

Die Perth Mint gilt für viele Sammler und Anleger als Traumfabrik für hochwertige und seltene Edelmetall-Produkte. Mit dem Känguru in Gold sowie Koala und Kookaburra hat sie viele Fans in aller Welt gewonnen und in den vergangenen Jahren so manche Überraschung präsentiert - darunter auch eine exotische Bullion-Münze, die auf den ersten Blick wohl kaum als Zahlungsmittel durchgehen würde.

Drache Rectangular Gold Die Ein-Unzen-Münze "Drache Rectangular" wurde in Barrenform konzipiert und mit einem Nennwert von einem australischen Dollar in Silber sowie hundert Dollar in Gold ausgestattet. Auf dem Barren ist ein chinesischer Drache zu sehen - mit diesem Produkt wendet sich die Perth Mint vor allem an asiatische Anleger, doch inzwischen ist die rechteckige Münze auch in Deutschland angekommen. Die Perth Mint hat zur Veröffentlichung der Münze erklärt, dass Münzmotive mit asiatischem Bezug zu den absoluten Verkaufsschlagern gehören, was vor allem anhand der beliebten Lunar-Serie der Perth Mint deutlich wird. Der Drache ist eine der zentralen Gestalten der chinesischen Mythologie, der vor allem für seine Gutmütigkeit bekannt ist. Auf dem Münzmotiv jagt der Drache eine brennende Perle, welche die Kraft besitzen soll, Menschen ihre Wünsche zu erfüllen.

Münzbarren sind eigentlich keine Neuheit in der Welt der Edelmetalle: Ursprünglich wurden sie entwickelt, um Anlegern eine völlig legale Möglichkeit zu geben, die hohe Mehrwertsteuer von 19 Prozent bei Silber-Investments zu umschiffen - denn bis 2014 wurden Silbermünzen mit sieben Prozent und Silberbarren mit 19 Prozent besteuert. Und ein Barren, der von einer Regierung mit einem Nennwert und damit der Eigenschaft als Zahlungsmittel ausgestattet wurde, konnte bis 2014 mit dem niedrigen Mehrwertsteuersatz verkauft werden.

Die Zeiten dieser (für viele Anleger zu Recht nicht nachvollziehbaren Besteuerungs-Regelung) sind glücklicherweise vorbei. Allerdings erfreuen sich Münzen in Barrenform weiterhin großer Beliebtheit, nicht zuletzt weil die Abmessungen den Münzgraveuren ganz neue Möglichkeiten bieten. So wurde auch der Drache auf den Rectangular-Münzen formatfüllend in Szene gesetzt.

Interessant für renditeorientierte Anleger ist die Rectangular-Münze in Gold und Silber auch wegen ihrer Auflage, die Prägezahlen sind nämlich streng limitiert: Die Silber-Variante wird nur 500.000 mal geprägt, in Gold ist der rechteckige Drache nur 25.000 mal hergestellt worden. Die Silbermünze wird in speziell entwickelten und hochwertig produzierten Acryl-Tubes zu 20 Exemplaren ausgeliefert, 20 Tubes passen in eine Masterbox. Der Preis für ein Exemplar der Rectangular-Drachen liegt auf dem Niveau einer vergleichbaren Silber-Anlage-Münzen, sodass diese Prägungen durchaus als Alternative zu Bullion-Produkten geeignet sind.

← | zurück zur Übersicht

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns! blog@mp-edelmetalle.de

ANLAGEMÜNZEN & BARREN - Unsere Bestseller
Partner Partner der Banco de México und der Perth Mint Mitgliedschaft Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. Siegel Gold.de Zertifiziert

Sicherheit


Copyright 2008-2018 MP Edelmetalle. Alle Rechte vorbehalten.